60 Jahre Erfolg auf einem bewegten Markt

60 fruchtbare Jahre unter wechselnden Marktsituationen sind Anlass für AREAL die Firmengeschichte der STANDARD Gebäudereingung Jacobs in Meilensteinen zu schildern.

Mehr erfahren

Unterstützung für „Herzkrankes Kind Homburg“

Täglich trägt die STANDARD Gebäudereinigung Jacobs Verantwortung: für die Leistung, die sie für ihre Kunden erbringt, seine Mitarbeiter und für die Umwelt. Qualität, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Umweltschutz sind die Grundpfeiler der Firmenpolitik. Darüber hinaus handelt das ­Unternehmen sozialverantwortlich, indem es Rahmenbedingungen schafft, damit Mitarbeiter unter anderem mithilfe von flexiblen Arbeitszeitmodellen Familie und Beruf besser vereinen können. 


„Geborgenheit hilft heilen“, lautet der Leitspruch von „Herzkrankes Kind Homburg /Saar e. V.“ (www.herzkrankes-kind-homburg.de). Der 1991 gegründete Verein unterstützt Familien mit herzkranken Kindern. Herz- und Gefäßfehler zählen zu den häufigsten Erkrankungen, die ein Mensch von Geburt an haben kann. In Deutschland kommt jedes 100. Kind mit einem Herz­fehler zur Welt. Bei den meisten erkrankten Kindern ist die moderne Medizin durch eine Operation in der Lage, die Lebensqualität und Lebenserwartung deutlich zu verbessern. Trotzdem handelt es sich um eine chronische Erkrankung. Kinder und ihre Eltern müssen lernen, mit ihren Folgen umzugehen. Physische, psychische und oft auch finanzielle Belastungen sind dabei hoch. „Herzkrankes Kind Homburg / Saar e. V.“ hilft Familien aus dem Saarland im klinischen und familiären Umfeld: Der Verein unterstützt Eltern, deren Kinder operiert werden, und hilft Ängste abzubauen. Er arbeitet eng mit der Klinik für Kinderkardiologie des Universitätsklinikums des Saarlandes zusammen und hat aus Spendengeldern eine Wohnung mit sieben Betten eingerichtet, damit die Eltern während des Klinikaufenthalts möglichst nah bei ihrem Kind sein können. Rund 470 Familien wurden bereits im Verein aufgenommen. Sie erleben, dass sie mit ihren Sorgen nicht allein sind und können sich mit anderen Betroffenen austauschen. „Nicht jedes Kind hat das Glück, vollkommen gesund geboren zu werden. Wir möchten mit unserer Spende die Arbeit des Vereins ‚Herzkrankes Kind Homburg‘ unterstützen, sich weiterhin so umfangreich um die Kinder und ihre sorgenvollen Eltern kümmern zu können“, sagt David Jacobs, Geschäftsführer der STANDARD Gebäudereinigung Jacobs. 

Spende fürs Nardinihaus in Pirmasens

Eine Spende erhielt auch das Nardinihaus (www.nardinihaus.de) in Pirmasens, die Joseph Jacobs, Seniorchef der STANDARD Gebäudereinigung Jacobs dem kaufmännischen Leiter der Einrichtung, Matthias Schwinzer, überreichte. Das Nardinihaus hilft insbesondere Kindern und Jugendlichen in schwierigen Phasen ihres Lebens, zum Beispiel wenn sich Eltern trennen oder scheiden lassen.

Sie unterstützen bei schulischen Problemen, geben Kindern die Chance, die Freude am Lernen wiederzuentdecken. Familien erhalten Beratung in Erziehungsfragen. Namensgeber der Einrichtung war Pfarrer Dr. Paul Josef Nardini, der 1855 in Pirmasens nicht nur die Schwesterngemeinschaft der „Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie zu Mallersdorf“ (Mallersdorfer Schwestern) gründete, sondern auch ein Armenkinderhaus, in dem sich die Ordensschwestern um verwahrloste Kinder kümmerten. Sein Lebenswerk und Glaubenszeugnis haben bis heute Fortbestand – 2006 wurde er dafür selig gesprochen. Aktuell arbeiten in der Einrichtung rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: pädagogische Fachkräfte sowie Fachdienste aus Hauswirtschaft, Haustechnik und Verwaltung. Es gibt 12 Wohngruppen für Jugendliche und eine Tagesgruppe mit intensiver Elternarbeit. Zudem beraten die Fachkräfte vor Ort in den Familien. Die für die Kinder und Jugendlichen entwickelten Maßnahmen werden in enger Kooperation mit dem Jugendamt abgestimmt und durchgeführt. Zur Einrichtung gehören außerdem eine Grund- und Gesamtschule mit inklusivem Angebot, zwei Kindertagesstätten, in denen 125 Kinder ab dem zweiten Lebensjahr bis zum Schuleintritt betreut werden. Das Nardinihaus betreibt außerdem einen Hort für Kinder von 6 bis 13 Jahren, indem sie nicht nur Schulaufgaben machen, sondern auch ihre sozialen Kompetenzen entwickeln können. „Die Einrichtungen des Nardinihauses sind wichtige Stützpfeiler unserer Gesellschaft. Wir freuen uns, wenn wir mit unserem Beitrag helfen können, Kindern und Jugendlichen einen besseren Start in ihr Leben zu ermöglichen“, sagt Joseph Jacobs.

T