Mit hohen Standards in die Zukunft

Die Standard Gebäudereinigung Jacobs GmbH orientiert sich in ihrer Unternehmensführung am gehobenen Qualitätsanspruch. Bereits 1996 ließ sie sich ihr Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 zertifizieren. Seitdem werden die Unternehmensprozesse nach den Vorgaben dieser Norm kontinuierlich weiterent­wickelt und optimiert. Im Mai 2015 erhielt die Standard Gebäudereinigung darüber hinaus die Zertifizierungen nach der englischen Norm OHSAS 18001 (Arbeitsschutzmanagement) und nach ISO 14001 (Umweltschutzmanagement). Diese hohen Standards tragen dazu bei, die Unternehmensverantwortung intensiver auszubauen und beständig bessere soziale, ökologische sowie wirtschaftliche Ergebnisse zu erzielen.

Gutes Qualitätsmanagement ist ein Motor, der Leistungen stets aufs Neue steigert. Die Standard Gebäudereinigung hat in den 1990er-Jahren ein Qualitätsmanagement- system implementiert, mit dem die Unternehmensprozesse optimal gesteuert und regelmäßig überprüft werden. Das Qualitätsmanagementsystem ist seit 1996 nach ISO 9001 ausgezeichnet und wurde im Zuge nachfolgender Revisionen entsprechend erweitert. Seit 2014 hat das Unternehmen begonnen, neue Maßstäbe zu setzen: Mit dem sogenannten Integrierten Managementsystem verschlankt die Standard Gebäudereinigung ihr bisheriges Management, um vorhandene Ressourcen noch besser zu bündeln und mögliche Synergien zu nutzen. Gleichzeitig erweitert sie damit ihre Verantwortungsbereiche: Seit Frühjahr dieses Jahres sind das Arbeitsschutzmanagement nach OHSAS 18001 und das Umweltschutzschutz- management nach ISO 14001 zertifiziert. Gemeinsam mit ISO 9001 bilden sie die Säulen des Integrierten Managementsystems der Standard Gebäudereinigung.

Zertifizierter Arbeits- und Gesundheitsschutz

Bei OHSAS 18001 – Occupational Health and Safety Assessment Series – handelt es sich um einen englischen Standard für Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement, der in vielen Ländern anerkannt ist und damit einer internationalen ISO-Norm entspricht. Mithilfe dieser Richtlinie werden Strukturen geschaffen, die dazu beitragen, Arbeitsunfälle sowie arbeitsbedingte Verletzungen und Erkrankungen zu vermeiden. Die Gesundheit der Mitarbeiter und die der Personen im Unternehmensumfeld wird umfassend geschützt. Die durch OHSAS 18001 angestoßenen Prozesse fördern außerdem ein aktives Verantwortungsbewusstsein bei den Mitarbeitern: Um die Anforderungen der Norm – bezogen auf Mitarbeiter, Objekt und Tätigkeit – zu erfüllen, mussten Abläufe überdacht und Instrumentarien entwickelt werden, die es Objektleitern der Standard Gebäudereinigung an vielen unterschiedlichen Standorten ermöglicht, gemäß der Richtlinie zu handeln. Mitarbeiter werden auf diese Weise in die Unternehmensentwicklung einbezogen. Sie erfahren durch verbesserte Arbeits­- bedingungen und Förderung ihres eigenen Potenzials Wertschätzung, identifizieren sich infolge stärker mit ihrer Tätigkeit und mit dem Unternehmen. Für das Unternehmen selbst bringen Präventivmaßnahmen und das angenehme Betriebsklima natürlich ebenfalls Vorteile: Personalausfälle verringern sich.

Umweltschutz mit System

Die drei Normen ISO 9001, OHSAS 18001 und ISO 14001 greifen sowohl strukturell als auch durch Handlungen ineinander: Denn das, was gut für die Gesundheit des Menschen ist, fördert auch den Umweltschutz und kann zu deutlichen Kosteneinsparungen führen. Der Verzicht von ag- gressiven Chemikalien beispielsweise schützt nicht nur Menschen, sondern auch die Umwelt. Für die Zertifizierung nach ISO 14001 hat die Standard Gebäudereinigung ein Programm mit Maßnahmen entwickelt, durch die quantifizierbare Umweltziele innerhalb einer bestimmten Zeit erreicht werden. So ist geplant, den Reinigungsmittelverbrauch bis 2017 um zehn Prozent zu reduzieren. Für dieses Ziel kommen Dosiersysteme und Mikrofaser-Produkte zum Einsatz, die einen sparsamen Umgang mit Reinigungsmittel ermöglichen. Mitarbeiter werden entsprechend unterwiesen und geschult. Auch bei der Senkung des Klimakillers CO2 trägt die Standard Gebäudereinigung Verantwortung und hat entsprechende Potenziale beispielsweise für den Fuhrpark ermittelt: Bei neuen Fahrzeugen stehen ökologische Eigenschaften im Vordergrund. Spezielle Fahrertrainings vermitteln Mitarbeitern umweltfreundliches Fahrverhalten. Eine jährliche Umweltbilanz, in der alle umweltrelevanten Daten erfasst und ausgewertet werden, zeigt, ob alle Ziele erreicht wurden. Mit der Einführung des Integrierten Managementsystems hat sich die Standard Gebäudereinigung entschieden, freiwillig und planvoll Gesundheits- und Umweltaspekte in das unternehmerische Handeln mit einzubeziehen. Es ermöglicht dem Unternehmen außerdem, mit Weitsicht Strategien für die künftige Entwicklung zu entwerfen. Schon jetzt bestätigt sich, dass die neu geschaffenen Strukturen und Prozesse betriebswirtschaftlich sinnvoll sind: So geht eine verbesserte Umweltleistung beispielsweise immer mit einer Kostenreduzierung durch geringeren Verbrauch einher.