Saubere Qualität, Schritt für Schritt

Direkt loslegen und putzen? So einfach funktioniert professionelle Reinigung ganz sicher nicht. Vielmehr wirkt hier von Anfang eines Kundenauftrags an ein System im Hintergrund, das detailliert die einzelnen Schritte vorgibt. Die STANDARD Gebäudereinigung Jacobs GmbH greift dafür auf ein eigens entwickeltes Management-Handbuch zurück, mit dem die Qualität ihrer Leistungen sichergestellt wird.

Meistens sind sie morgens in aller Frühe im Auftrag der Sauberkeit unterwegs: Putz­kolonnen sind für die übrige Arbeitswelt in der Regel unsichtbar. Das Ergebnis ihrer Arbeit führt dazu, dass sich die Menschen in ihrer Umgebung wohlfühlen – im Büro, Theater oder Kindergarten. Was gereinigt werden soll, ist systematisch erfasst und in Plänen festgehalten. Diese entsprechen dem Kundenauftrag, der am Anfang einer langen Kette von Maßnahmen bei der STANDARD Gebäudereinigung steht. Sind die Auftragsdaten erfasst, werden die Verantwortlichkeiten eindeutig zugewiesen. Bei einer Objektbegehung ermitteln Betriebsleitung, Objektleitung sowie eine Fachkraft für Arbeitssicherheit weitere Anforderungen: Unter Betrachtung von Gefährdungspotenzialen und Umweltaspekten werden sogenannte Revier- und Reinigungspläne erstellt, das benötigte Personal ausgewählt, ebenso die Maschinen, Geräte und Reinigungsmittel. Alle Anforderungen pro Objekt werden detailliert dokumentiert. Steht die Planung, wird als nächstes das Personal unterwiesen und in Fragen zur Arbeitssicherheit, zum Gesundheitsschutz sowie Umweltschutz und gegebenenfalls in Reinigungstechniken geschult. Auch besondere, objektspezifische Leistungen werden besprochen.

Jetzt kann gereinigt werden

Sind alle Schritte der Verfahrensanweisung erledigt, geht es an den Objektstart und der eigentliche Auftrag kann beginnen. Jedes Teammitglied der Putzkolonne hat ein eigenes Revier, das heißt eine bestimmte Arbeitsfläche, die einer Reinigungskraft zugewiesen wurde. Hier muss sie – unter Berücksichtigung der kalkulierten Arbeitszeit – die vom Kunden gewünschten Leistungen erbringen. Handelt es sich dabei um einen Einmalauftrag, endet dieser mit einer Abschlusskontrolle. Sollten sich in die Leistung Mängel eingeschlichen haben, werden diese unmittelbar korrigiert. Bei langfristig laufenden Aufträgen werden regelmäßig Objektkontrollen ausgeführt. Wurde die Arbeit nicht in entsprechender Qualität erbracht, greifen Sofortmaßnahmen zur Beseitigung der Fehler. Im Anschluss erfolgt eine Nachkontrolle. 

Qualitätssicherung mit dem elektronischen Qualitätssicherungssystem ProQuality: In dem als Beispiel angeführten Objekt handelt es sich um ein Child Care Center, im Kasernenbereich Miesau, Bldg. 1314. Auf der Abbildung ist der Button Zufallsauswahl erkennbar. Dieser Funktion ist ein Zufallsgenerator hinterlegt, der innerhalb eines Leistungsverzeichnisses verschiedene Räume bzw. Gebäude auswählt.

Kontinuierliche Optimierung

Grundsätzlich werden Kontrollberichte und Abnahmeprotokolle an das Qualitätsmanagementsystem der STANDARD Gebäudereinigung übertragen, ausgewertet und an die Verantwortlichen weitergeleitet – auch bei korrekt erbrachter Leistung. Die Daten bilden die Basis für interne Audits. Dabei wird untersucht, ob alle Prozesse rings um die Reinigung die Anforderungen und Richtlinien erfüllen. Im Zuge des Untersuchungsverfahrens werden Optimierungsvorschläge erbracht und gegebenenfalls Vorbeuge- und Korrekturmaßnahmen festgelegt. Wichtig ist dabei auch die Rückmeldung des Kunden. Die Objektleiter und Vorarbeiter der STANDARD Gebäudereinigung stehen daher stets im engen Kontakt zu den Auftraggebern. Sie ermitteln, ob die Leistungen den Vorstellungen entsprechen, oder ob sich zwischenzeitlich neue Anforderungen ergeben haben. Mit der systematischen Verfahrensanweisung, wie die Leistung zu realisieren ist, und der beständigen Überwachung und Messung der Reinigungsarbeiten, sorgt die STANDARD Gebäudereinigung für höchste Qualität. Schließlich soll das Ergebnis des Reinigungsteams nicht nur für die notwendige Hygiene sorgen, sondern auch dazu beitragen, dass sich die Menschen in ihrer Umgebung gut aufgehoben fühlen.