60 Jahre Erfolg auf einem bewegten Markt

60 fruchtbare Jahre unter wechselnden Marktsituationen sind Anlass für AREAL die Firmengeschichte der STANDARD Gebäudereingung Jacobs in Meilensteinen zu schildern.

Mehr erfahren

Orbitaltechnologie: Bodenreinigung mit großer Wirkung

Der technische Fortschritt erleichtert viele traditionelle Arbeiten in der Gebäudereinigung. Mussten Böden früher etwa von Hand gefegt und gewachst werden, übernehmen das heute meist Maschinen. Auch die STANDARD Gebäudereinigung Jacobs GmbH geht mit der Zeit und hat vor Kurzem in eine Bodenreinigungsmaschine mit Orbitaltechnologie investiert.

Je mehr Menschen sich innerhalb eines Gebäudes bewegen, umso schmutziger und beanspruchter wird der Boden. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die Reinigung – insbesondere, wenn innerhalb einer Immobilie verschiedene Bodenbeläge gesäubert oder aufbereitet werden müssen. Seit einigen Wochen nutzt die STANDARD Gebäudereinigung Jacobs GmbH zur Grund- und Sonder­reinigung von Böden eine Reinigungs­maschine mit Orbitaltechnologie. Diese verfügt über verschiedene Aufsätze (Pads) mit denen sie von Beton über Fliesen bis hin zu Laminat und Teppich quasi alle Bodenarten reinigen und bearbeiten kann. Im Betrieb vibrieren die Pads schwingend um die eigene Achse und liegen dabei mit ihrem gesamten Durchmesser auf dem Boden auf. So entsteht eine große Wirk­fläche, die es zum einen ermöglicht, dass in kurzer Zeit viele Quadratmeter gereinigt werden können. Zum anderen werden Reinigungs- und Pflegemittel dadurch gleichmäßig auf die Oberfläche aufgetragen beziehungsweise in diese eingearbeitet. Die Lösung hierfür befindet sich in einem abnehmbaren Behälter und kann über manuell steuerbare Düsen auf den Boden gesprüht werden. Da weniger Wasser und Reinigungsmittel verbraucht werden, arbeitet die Orbitaltechnologie ressourcen­schonend und umweltfreundlich.

STANDARD macht den Praxistest

Vor dem Kauf bekam das Unternehmen die Maschine vom Hersteller probeweise zur Verfügung gestellt. So konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deren Leistung vorab im Tagesgeschäft auf Herz und Nieren prüfen und ihre Einschätzung abgeben. Diese Form der Mitbestimmung ist für Patrick Meihack selbstverständlich, denn „die Kolleginnen und Kollegen müssen damit später gut arbeiten können“. Bisher ist die neue Maschine hauptsächlich in und rund um Saarbrücken im Einsatz. „Wir haben damit bereits empfindliche Ober­flächen wie Teppich und Holz gereinigt und Linoleumböden aufbereitet“, sagt Patrick Meihack. Durch ihre Vielseitigkeit sei sie aber auch für andere Arbeiten einsetzbar – zum Beispiel bei der Boden­reinigung nach Umbauarbeiten.

T